"Meiner sportlichen Grenze bin ich mir nicht bewusst. Ich mach das ja, um sie zu finden. Ich hoffe sie ist noch nicht erreicht. Und ja, an die Grenzen zu gehen, macht mir absolut Spaß"

 

Moritz Friess - Speedskydiver

ÜBER DIE GRENZE

Apnoetauchen

Ultramarathon

Highlining

Speedskydiving

Eisschwimmen

Moritz Friess  wollte schon immer hoch hinaus. Über Turmspringen und   Klippenspringen kam er schließlich zum Fallschirmspringen. Dabei ließ er keine Disziplin aus:

Formationsspringen,Hochgeschwindigkeitslandungen,Base-Sprünge, Wingsuit-Sprünge - von Brücken, Klippen oder aus Heißluftballons.

Seit 5 Jahren betreibt er die Sportart "Speedskydiving" und hat sich schnell zum besten deutschen Springer entwickelt. Beim Wettkampf in Leutkirch ging es um die Qualifizierung für die Weltmeisterschaft 2016:

 

 

Name: Moritz Friess

Sportart: Speedskydiving

Geboren in: Ulm

Wohnt in: Ulm

Geburtstag: 31.05.

Beruf: Lehrer

Erfolge/Rekorde:

Vielfacher Deutscher Meister und WM-Teilnehmer Freifallformationsspringen: 4er (Damen) und 8er (Herren)

2. Platz Spanish Open CanopyPiloting

3. Platz Europawertung WorldCup CanopyPiloting

Weltrekord Canopy Piloting Speed

1.Platz Texas Open Canopy Piloting

Vielfacher und amtierender deutscher Rekordhalter CanopyPiloting Speed und (unlimited) Distanz

Deutscher Meister und WM-Teilnehmer Fallschirmformation (4er Rotation)

 2. Platz SpeedSkydiving WorldCup

2. PlatzDubai International Parachuting Championships (SpeedSkydiving)

 

Links:

Facebook: https://www.facebook.com/thomas.m.friess